Christine Maslok illustriert beim Feuerpudel am 4. Oktober 2016

Posted by on Sep 29, 2016

Weil’s so schön war, gleich nochmal: Zum Pudel im Koffer am 4. Oktober wird Christine Maslok den Stift in die Hand nehmen, um die Texte unserer Autor*innen in Zeichnungen zu übersetzen. Dass Christine ein Händchen hat für Bilder und ein Gespür für Geschichten seht ihr hier:

 

Wir haben Christine ein paar Fragen gestellt:

K*P: Christine, wie sieht deine Arbeit als Illustratorin aus?

Christine Maslok: Zum einen ich Auftragsarbeiten um. Im Bereich Illustration, aber auch Grafikdesign. Das kann die Entwicklung und Umsetzung von einem Logo oder Signet sein, Buch- und Coverillustrationen oder Illustrationen für Zeitschriften und Zeitungen. Ich bekomme aber auch viele Anfragen für den digitalen Bereich – für Website, Blog und Social Media Plattformen. Dass Leute also zum Beispiel ein individuell gestaltetes Cover für ihre Facebook-Fanpage haben wollen. Auf der anderen Seite zeichne ich auch frei. Die Originale verkaufe ich oder verwende sie als Motiv für T-Shirts und Bags, Postkarten und Poster. Diesen Bereich baue ich gerade noch aus.

K*P: Lebst du von deinen Illustrationen?

Christine Maslok: Es macht einen Teil aus. Ich arbeite momentan als Kunstpädagogin und Kunsttherapeutin, was mir großen Spaß macht. Dadurch habe ich hinsichtlich meiner Illustrationen keinen Druck, was sehr angenehm ist und ich habe das Privileg, mir die Aufträge und Projekte aussuchen zu können.

K*P: Wie würdest du selbst deinen Stil beschreiben?

Christine Maslok: Reduziert, klar, atmosphärisch. Mir wird oft gesagt, dass ich etwas Szenisches in meinen Bildern habe. Egal, wie einfach die Illustration ist. Da kommt immer eine gewisse Stimmung rüber. Eine Geschichte wird erzählt und nicht nur etwas  wiedergegeben oder abgebildet. Das finde ich persönlich sehr interessant und spannend, da ich tatsächlich vom Film komme.

K*P: Was sind deine Wünsche für die Zukunft?

Christine Maslok: Interessante Projekte und Kollaborationen wie die mit euch. Ich mag es, zusammen mit Leuten etwas zu machen, etwas auf die Beine zu stellen, Synergien. Was ich wahnsinnig spannend finde, wäre die Zusammenarbeit mit einem Modelabel, also meine Zeichnungen mit Kleidung zu verbinden.

K*P: Vielen Dank für deine Zeit!

 

Christine Maslok arbeitet als Illustratorin, Filmemacherin, Kunstpädagogin und – therapeutin in Berlin. Auf ihrer Website gibt es eine Menge ihrer Arbeiten zum Anschaun.

X