Konzept*Feuerpudel illustriert mit Louisa Zennia

Posted by on Apr 5, 2017

Am 6. April wird Louisa Zennia den Pudel illustrieren!

 

K*P: Was macht eigentlich eine Illustratorin?

Louisa Zennia: Sehen und beobachten, hören und zuhören, reden und mitreden, suchen und untersuchen, denken und umdenken, setzen und übersetzen.

K*P: Warum Illustration, warum zeichnen?

Louisa Zennia: Zeichnen besonders skizzieren war für mich immer eine Möglichkeit die Welt um mich herum zu filtern und instinktiv die wesentlichen oder interessanten Aspekte hervorzuheben.
Genauso versuche ich auch im professionellen Rahmen zu arbeiten. Es geht mir mehr darum, ein paar interessante Ansätze herauszufiltern und gestalterisch weiterzudenken, als lediglich Inhalte visuell umzusetzen.

Obwohl ich gerne mit den verschiedensten Medien arbeite, sind Zeichnung und Malerei einfach meine natürlichsten Arbeitsweisen.

K*P: Kannst du von deiner Arbeit leben?

Louisa Zennia: Ich könnte, allerdings noch nicht so, wie ich es gerne hätte. Daher gebe ich der Sache noch ein wenig Zeit und halte mich lieber mit Nebenjobs ohne Fachbezug über Wasser. Dieser Ausgleich und die unterschiedlichen Arbeitsfelder sind zudem tolle Inspirationsquellen.

K*P: Und was bringt die Zukunft?

Louisa Zennia: Augen zu: Ich sehe mehr und mehr Kunst, mehr und mehr freies Arbeiten, mehr und mehr Menschen… sind es Mitarbeiter*innen? oder vielleicht Schüler*innen? Mal sehen, auf jeden Fall weg vom Computer.

K*P: Danke für deine Zeit!

Louisa Zennia: Danke für dein Interesse!

1 Comment

  1. GLEISWILDNIS » Konzept*Feuerpudel im April – Nachbereitung
    9. April 2017

    […] fürs Auge hat Louisa Zennia wunderbare kleine Illustrationen mit Tusche und Wachsmalkreide angefertigt, deren Zauber man sich […]

    Reply

Leave a Reply

X